Facebook hat durch David Marcus bekanntgegeben, dass das Instant Article-Format nun auch im Messenger zum Einsatz kommt:

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Mit Instant Articles sollen Webseiten laut Facebook bis zu 10 mal schneller als mit standardmäßigen mobilen Weblinks laden. Bisher profitierte nur die Facebook-App davon, ab jetzt auch der Messenger.

Die Anwender des Messengers können einen Instant Article erkennen, wenn zunächst ein Lichtblitz-Symbol erscheint. Die Beiträge der Publisher, die bereits Instant Articles verwenden, werden automatisch in das neue Format umgewandelt, wenn sie von Messenger-Usern geteilt werden.

Wird ein Instant Article über den Dienst geteilt, öffnet sich der Artikel direkt, statt den Nutzer auf eine mobile Website zu leiten. Die Erweiterung betrifft zunächst nur Android, iOS soll in den nächsten Wochen folgen.

Instant Articles erhalten 30 % mehr Shares als normale Links. Das betrifft natürlich auch das Nutzerverhalten für den Messenger. Wenn Instant Articles jetzt auch im Messenger dargestellt werden, sollte sich der Anteil weiter erhöhen.

Statistiken_Performance_Instant_Articles

[separator type=““ size=““ icon=“star“]

[highlight]Sie haben Interesse an unseren Leistungen?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.[/highlight]

[contacts_form]