Der Trend zum persönlichen Kontakt hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Wichtigkeit gewonnen, nicht nur auf privater, sondern auch auf geschäftlicher Ebene. Kundenbindung via CRM ist seit Jahren ein wichtiges Thema. Es ist heute bereits absehbar, dass die Kommunikation per Messenger in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird. Das Tolle an Messengern ist, dass die Kommunikation persönlich, live oder nur mit geringem Zeitversatz stattfindet.

Warum ist Messenger Marketing sinnvoll?

Messenger-Dienste ermöglichen unmittelbare Kommunikation. Das Kommunikationsmuster der Nutzer hat sich dementsprechend geändert: Früher hat man den Kundenservice angerufen, wenn man sofort eine Antwort brauchte, heute schreiben Menschen lieber per Messenger. Dafür muss man sich nicht extra Zeit nehmen wie bei einem Telefonat und man muss auch nicht ewig auf eine E-Mail Antwort warten. Mit Messenger Diensten hat man das Beste aus beiden Welten. Instant Messenger bieten neben ihrer Bequemlichkeit auch außergewöhnliches Engagement der Nutzer. Sprachnachrichten, Smileys, Sticker, GIFs oder VR-Fotofilter sind alles Instrumente, die eine Konversation beleben und Spaß am Chatten bereiten. Ähnlich wie bei sozialen Netzwerken sind schon längst die Zeiten vorbei, wo nur die jüngere Generation an Messenger-Diensten Interesse hatte. Heutzutage sind alle Altersgruppen auf Instant-Messengern zu finden, dank derer Zweckmäßigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Der Facebook Messenger als eine Form des Networkings

Ich erlebe es immer wieder selbst, dass Facebook mittlerweile weit mehr als ein soziales Netzwerk für die junge Generation ist. Immer mehr ältere Menschen nutzen Facebook und ich selbst sehe in den letzten Monaten eine Entwicklung, dass Facebook auch immer mehr die Rolle eines Business-Netzwerks übernimmt. Immer mehr Interessenten suchen den Kontakt per Facebook & Facebook Messenger, um sich auszutauschen und Interaktion zu betreiben. Hiesige Business-Netzwerke wie Xing werden es hier sehr schwer haben in Zukunft, sollte sich dieser Trend weiter fortführen.

Warum Facebook Messenger Marketing sich lohnt

Der Facebook Messenger kann dabei für die verschiedensten Szenerien verwendet werden.

  • Der Nutzer kann direkt live Fragen stellen
  • Es könnten Termine vereinbart werden
  • Support-Anfragen beantwortet werden und
  • Den direkten Kontakt mit dem unternehmen für mehr Vertrauen und Kundenbindung sorgen. Anders als beim eMail ist diese Form der Kommunikation persönlicher und individueller
  • Es könnten vielleicht sogar auch Produkte gekauft oder bestellt werden. Wenn nicht direkt, dann aber vielleicht indirekt
  • Positive News oder Mitteilungen könnte der Nutzer auch direkt in seinem Netzwerk oder Freundeskreis weiterleiten.
  • Gleiches gilt natürlich auch für Bilder oder Videos
  • Es lassen sich Gruppen erstellen, wo man Nutzer gezielt zu bestimmten Themen informieren oder mit diesen kommunizieren könnte. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise könnte der Facebook Messenger als Ergänzung für eMails-kampagnen genutzt werden. Einige Nutzer lesen lieber die Neuerungen zum Unternehmen bei Facebook und nicht im eMail-Postfach. Gerade über die Gruppenfunktion ist dies sehr gut abbildbar

Es gibt also zahlreiche Gründe, weshalb der Facebook Messenger in diesem Fall ein sinnvolles Tool im Marketing sein kann. Die Bedeutung von persönlicher Kommunikation ist ein zentrales Thema heutzutage.

Messenger-Bots erledigen die Arbeit

Bei Messaging-Diensten ist die Unmittelbarkeit entscheidend. Schreibt der Kunde den Kundenservice an, erwartet er eine schnelle Antwort. Das ist natürlich nicht immer möglich, wenn man zum Beispiel im Social-Media-Team nur ein oder zwei Mitarbeiter zur Verfügung hat.

Für die Begrüßung von Kunden oder für das Beantworten von einfachen Fragen eignen sich automatisierte Chatbots. So fühlt sich der Kunde nicht ignoriert und man gewinnt ein bisschen Zeit, bis ein Mitarbeitender sich um die Anfrage kümmern kann. Ein gut programmierter Chatbot kann aber auch viel mehr leisten. So kann man Kaufprozesse automatisieren, Kunden können Angebote abonnieren, Fragen klären und mit einer Nachricht direkt Käufe abschließen.

Beispiel

Die Online-Jobbörse Jobmehappy hat sich Chatbots zunutze gemacht. Der Facebook-Messenger-Chatbot findet für den Nutzer passende Jobs und zeigt sie ganz übersichtlich direkt im Chatfenster.

[responsive_video link=“https://youtu.be/-6tTmlxIq5Q“]

Fazit zum Facebook Messenger für dein Marketing

Zunächst einmal ist der Facebook Messenger nur eine Option, um das Marketing auf neue Füße zu stellen und sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Letztlich gilt es eben die Wege zu finden, an denen die Zielgruppe angetroffen wird. Und diese Wege sind oftmals für viele KMUs dunkle Wege, in denen man sich nicht einmal mit einer adäquaten Taschenlampe hineintraut. Dabei bietet das Online-Marketing so viele kreative und effektive Möglichkeiten.

[separator type=““ size=““ icon=“star“]

[highlight]Sie interessen sich für Messenger Marketing?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.[/highlight]

[contacts_form]